DIY cocoon cardigan

vielleicht kennt ihr das:
ich hab einen sooo tollen stoff gekauft. der war wieder mal bei den resten und ich konnte nicht wiederstehen. nun ist das bei mir nicht unbedingt was besonderes bei mir. aber ich fand den stoff so super, dass ich ihn gar nicht wirklich zerschneiden wollte. ich wollte mir einen kuschelpulli draus machen. aber wie das mit resten so ist, sind die dann meist genau für die wunschprojekte zu klein.
 
also was machen?
ich zeig euch gleich das ende der geschichte, ohne groß herumzureden. ich habe mir eine jacke bzw. kuschel-cardigan draus genäht:
 
 
und das beste dran: ich hatte 0% verschnitt!
wie das gehen soll?
 
 
 
der schnitt - wenn man das so nennen kann, besteht aus einem rechteck für die jacke und aus zwei kleineren für die ärmel. das wars. das bekommt man aus einem laufmeter stoff raus. (oder mehr oder weniger, nach belieben, da darf gerne experimentiert werden.
 
 
jedemfalls habe ich diese maße genommen. weil ich ja nix von dem tollen stoff verschwenden wollte. die jacke kann aber gerne auch kleiner gemacht werden, dann ergibt sie z.b. aus jersey einen netten bolero für den sommer.

NACHTRAG Februar 2015: die weite der ärmel hängt auch sehr stark von der dehnbarkeit deines stoffes ab. bitte vorher mal am arm testen, wie viel du brauchst. es ist auch möglich, die ärmel konisch zuzuschneiden.

NACHTRAG April 2015: die stoffmaße hier haben sich einfach aus der gegebenen stoffbreite ergeben. wer sich seine jacke anpassen möchte, könnte vielleicht hiermit was anfangen: >klick<
 
und wie wird genäht?
 
 
den stoff in den bruch legen und die ärmel abschneiden.
dann wird das große rechteck seitlich zusammengenäht. oben die selbe weite wie bei den ärmeln freilassen.
 
 
die ärmel seitlich zusammennähen und unten säumen. dann in die jeweiligen ärmellöcher einsetzen und den rest versäubern.
 
fertig!
 
unglaublich, oder? und das ergebnis lässt sich tragen.
 
 
 
 
 
 
 
 
die ärmel sind in dieser version sehr lang. und können nach belieben nach unten gezogen werden oder über die ganze armlänge verteilt werden. sehr variabel. es wär aber auch möglich sie kürzer zu machen, damit der cocooneffekt größer wär.
 
 
 
seht ihr was ich meine?
 
 
hinten geht die jacke in dieser größe sehr weit runter. perfekt für den kalten winter.
 
 
also ich hoffe, ich konnte euch eine kleine anregung geben. vielleicht probiert ihr es ja mal aus. ich würd mich sehr über rückmeldung freuen!
 
 
natürlich gibt es auch schnittmuster dafür zu kaufen. wer nicht so experimentierfreudig ist und gerne ein gutes ergebnis hätte, ohne herumbasteln zu müssen und die jacke auf seine größe passend abzustimmen, der ist damit sicher gut beraten.
 
hat mich gefreut, dass ihr da ward.
hinterlasst doch einen kommentar. darüber freu ich mich immer besonders!
 
schönen tag noch,
andrea
 
 
 verlinkt mit rums,
 
 
 

Kommentare

  1. Das schaut ja gemütlich aus und die Farbe ist sehr stylisch!!!
    Super zum reinkuscheln am kalten Adventmarkt!? ;-)
    Liebe Grüße, Mirja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja unbedingt! Bei uns is es soooo kalt! LG andrea

      Löschen
  2. DAS ist so cool. Danke! Sobald hier mal irgendwo Luft ist für "nur für mich", werde ich dein DIY ausprobieren! Ich werde berichten. Danke! Liebe Grüße Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Janine! Darüber würd i mi voll freun! LG andrea

      Löschen
  3. Oh, wie schön! Sieht super bequem aus. Noch dazu ist die Farbe der Hammer! Werde ich bestimmt mal nachnähen.
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Dein Cardigan sieht super aus - so richtig schön zum Reinkuscheln! Und die Farbe erst - traumhaft! Kaum zu glauben, dass das einfach nur Rechtecke sind!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja mal echt cool! Schaut super kuschelig und hübsch aus und ist so schnell fertig - das perfekte Projekt, würde ich sagen! :)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, ja genau. perfekt für mich! ich mag schnelle und unkomlizierte projekte mit tollem ergebnis ;)

      Löschen
  6. Super kuschelig und toll anzusehen! Klasse Farbe auch!
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  7. oh wie schön, muss ich mir merken!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  8. Die Farbe ist ja toll!!!! Find ich richtig gut und vielen Dank für die Kurzanleitung. Werde ich auch mal ausprobieren!

    Lieben Gruß
    NähKäthe

    AntwortenLöschen
  9. Ganz toll geworden. Das werde ich auf jedenfall ausprobieren. Danke

    AntwortenLöschen
  10. Die Farbe steht dir hervorragend!

    Vielen Dank, dass du deine Idee mit uns geteilt hast - so ratzfatz Projekte sind was ganz besonders feines!!

    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh danke! ja ich hab mich sofort in die farbe verliebt!

      Löschen
  11. Genial!
    Wird bestimmt nachgemacht! Danke fürs Zeigen!

    liebste Grüße, Daxi

    AntwortenLöschen
  12. Suuuuper! Ich hab auch noch einen quietschegrünen Stoff hier liegen. Ich glaub, den werde ich mal nach deiner Anleitung bearbeiten. Toll! Liebe Grüße Danie

    AntwortenLöschen
  13. was für ein wunderschöner rums;gefällt mir***lg barbara

    AntwortenLöschen
  14. lindner-bettina.de11. Dezember 2014 um 17:05

    Oh, ich habe auch noch so einige Stoffe aus denen ich mir so eine Jacke vorstellen kann. Vielen Dank für die tolle Idee :-)

    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  15. super Idee :)

    ich glaub so was näh ich mir aus einer FleeceDecke, damit ich abends am Computer nicht immer so friere ;)

    Danke für die Inspiration!

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  16. danke ihr lieben fürs vorbei schaun und für die viiiielen lieben kommis! hab mich sooo gefreut und ihr habt mir meinen - super anstrengenden - tag versüßt!! schönen abend noch!
    andrea

    AntwortenLöschen
  17. Ahhh, wie genial! Habe es mal bei meinen Pinterestlieblingen mit aufgenommen und wenn es nicht schon so spät wäre, würde ich es jetzt gleich probieren 😉

    AntwortenLöschen
  18. Gesehen! Gepinnt! Und ab an die Maschine! Habe das ganze nachgenäht, super simpel, mit genialem Endergebnis! Es werden wird mehrere Varianten geben :) vielen dank!

    AntwortenLöschen
  19. Danke für die tolle Idee und Anleitung. Ich habe hier einen Meter Sweat und jetzt weis ich ich was ich daraus nähen kann :-) Gesäumt hast du nichts? LG, Michelle

    AntwortenLöschen
  20. Tolle Idee. Nun weiß ich was ich heute Abend nähe :)

    LG Iv - bySumpfhuhn

    AntwortenLöschen
  21. Sag einmal, was für einen Stoff hast du genau verwendet. Und: Hast du die Kanten nicht versäubert? Sieht wirklich super aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! das ist Strickstoff. und ja, ich habe alle kanten versäubert. hab ich glaub ich schon dazugeschrieben. muss mal nachsehn.
      lg andrea

      Löschen
  22. huhu - ich habe eine Frage zum nähen: die Ärmel werden aus dem Stoffbruch zugeschnitten - dann habe ich ja ein langes Teil 25x100 cm und schneide die dann in der Mitte auseinander, so dass ich dann 2 Teile habe (25x50cm) oder? ich habe hier so einen tollen Stoff für mich liegen und das wäre genau das richtige "Nähprojekt" dafür!!!! vielen dank!!

    AntwortenLöschen
  23. am besten ist, du misst bei einem passenden teil, wie breit deine Ärmel werden sollten und ob 25 cm reichen. ich habe die 50 cm in ganzer länge gelassen, aber du kannst die Ärmel natürlcih auch kürzen. oder, wie ich mit jemandem im Forum schon geschrieben habe, auch wie ein bündchen annähen. wenn du weißt, was ich meine.

    hoff ich konnt dir helfen. lg andrea

    AntwortenLöschen
  24. Öhmja, das sah ja einfach aus. Ich hab da noch so einen schönen petrolfarbenen Strickstoff, der wäre sich dafür geeignet, wo doch auch noch petroles Garn in der Ovi ist.... ICh möchte das testen.... Hab natürlich ne andere Größe als du zartes Wesen, aber ich hab auch mehr als nen Meter davon und schneide die Ärmel einfach unten, statt an der Seite ab ;-)
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  25. Hilfe! Ich versteh es nicht! Der fertige cocoon ist dann am Rücken 140cm lang und von Ärmel zu ärmel 75cm breit? Soviel zu supersimpel 😂 *brettvordemkopf* welche Kleidergröße wäre das in etwa?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wow, da muss ich mal nachrechnen. aber ich würd nicht zu kompliziert denken. am rücken ist es einfach so lang, wie lang dein Stoff (in fadenlaufrichtung) ist. ich habe 1 m genommen. also ist die Cardigan hinten 1m lang. und von Ärmel zu Ärmel: das hängt dann von der stoffbreite ab. ich hatte so ca. 1,4m und hab dann ja noch die Ärmel weggeschnitten.
      einfach mal vor dich hinlegen. dann wird's klarer.
      viel erfolg!
      Andrea

      Löschen
    2. ach ja, und wegen der kleidergröße. ich trage S

      Löschen
  26. Super, vielen Dank für deine Antwort! Ich hatte es umgekehrt probiert, hat nicht ganz den selben Effekt ;-) zum Glück nur Probestoff! S hätte ich auch, aber vergesse beim nähen immer, dass ich den Babybauch mitbedenke...

    AntwortenLöschen
  27. einen Saum hast du aber ja nicht genäht ne...eine Seite ist dann einfach so belassen worden oder hab ich was übersehen?? aber wirklich sehr chic!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja, du hast, wenn du die seiten zusammen genäht hast und die Ärmel eingesetzt, ja nur noch eine offene seite. und die kannst du säumen oder offen lassen. ganz nach stoff und belieben ...

      Löschen
  28. Vielen lieben DANK für dieses tolle Tutorial!! Sieht einfach klasse aus!!! LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerne! freut mich, dass es dir gefällt.

      Löschen
  29. ha super, einen Tag vor silvester, ich brauch noch einen "Bolero" oder sowas ähnliches halt, weil ich sonst nur im Glitzertop als Carmen Geiss gehen würde. Hab ne weisse Decke von Ik** gekauft und leg jetzt los. Freu mich schon. LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe bärbel,
      freut mich, dass ich dich noch so sponan inspirieren konnte. ist es was geworden? lg andrea

      Löschen
  30. Sooo schön! Dachte gar nicht, dass die Cardigan so einfach und in so wenigen Schritten zu nähen ist, Chapeau für die tolle Anleitung! Muss ich unbedingt noch im Winter ausprobieren! Die Farbe finde ich auch total schön.
    hast du toll gemacht, vielen Dank für die Anleitung!

    lg tina

    http://titantinasideen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  31. Finde den Cardigan richtig toll!!! Würd ihn auch gern machen. Allerdings hab ich überlegt, ob ich einen Knopf oder etwas zum Verschließen noch anbringen könnte. Oder glaubt ihr, dass es dann nicht mehr so schön fällt? LG D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hab ich auch shcon überlegt und glaube, dass es sicher süß aussieht. und, man muss ihn ja nicht immer zu haben.

      Löschen
  32. Liebe Andrea!
    Meine Cocoon Cardigan ist soeben online gegangen. Hat so viel Freude gemacht, sie nach deiner tollen Anleitung zu nähen! Ich bin mir sicher, es bleibt nicht bei einer. Auch meine Tochter hat bereits eine Cardigan bekommen. Hat echt Suchtfaktor, dein Schnitt, und noch dazu so einfach zu nähen!
    Hier geht's zu meinem Post:
    http://titantinasideen.blogspot.co.at/2015/01/cocoon-cardigan.html

    lg tina

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Andrea!
    So, nun ist auch die Mini Cocoon für meine 5-jährige Tochter fertig geworden. Wir freuen uns, dass nach Abänderung der Maße ein ähnliches Modell,das auf Wunsch meiner Tochter etwas kürzer ist und eine Kombination mit Jerseyärmeln ist, so gut gelungen ist!
    Hier geht's zum Post:

    http://titantinasideen.blogspot.co.at/2015/01/mini-cocoon-cardigan.html

    lg tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wow, danke fürs zeigen! ich freu mich volle über deine Experimentierfreudigkeit!!

      Löschen
  34. Hallo Andrea, vielen Dank für die Anleitung. Ich habe soeben meinen ersten Cocoon fertiggestellt. Leider habe ich im Stoffgeschäft keinen kratzfreien Strickstoff bekommen und musste auf Sweat zurückgreifen, aber es hat trotzdem gut geklappt. Bei meiner Größe versinke ich sehr darin, aber es ist sehr gemütlich und zu Hause auf jeden Fall tragbar. Beim nächsten Mal würde ich es noch weiter auf meine Größe adaptieren und von der Stoffbreite und Armlänge noch etwas wegnehmen. Dann ist es wohl auch "salonfähig". Vielen Dank nochmal, das ist wirklich ein tolles Tutorial!!!
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe susanne! freut mich, dass du es ausprobiert hast! die größe hängt immer sehr vom material und vom stil ab. da ist Kreativität gefragt und ich freu mich, dass du da noch etwas herumexperimentierst und ich dich dazu anregen konnte.
      lg andrea

      Löschen
  35. I don’t know how should I give you thanks! I am totally stunned by your article. You saved my time. Thanks a million for sharing this article.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You are very welcome!! I love to share!

      Löschen
  36. Hallo liebe Andrea, eine wirklich wundervolle Idee. Nur ich habe eine Frage: Schneide ich bei den Ärmelteilen zweimal 25cm vom Stoff ab oder nur einmal und teile dieses im Stoffbruch? Liebe Grüße und vielen Dank für diese zauberhafte Idee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe anika, freut mich, dass dir diese idee gefällt.
      die 25cm beziehen sich auf die weite des ärmels. ich hatte sehr dehnbaren stoff und relativ schlanke arme, deshalb lieber noch einmal nachmessen. ich habe diese 25cm in ganzer länge abgeschnitten und dann zwei stück daraus gemacht. du könntest sie aber auch kürzen oder, was viele machen, wie ein bündchen falten und annähen. du siehst also, deiner kreativität sind noch lang keine grenzen gesetzt.
      ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen,
      lg andrea

      Löschen
  37. Wow, der Cardigan sieht toll aus. Ich werde ihn auf jeden Fall ausprobieren.
    Danke für die Inspiration!!!

    AntwortenLöschen
  38. Zitat "dann wird das große rechteck seitlich zusammengenäht. oben die selbe weite wie bei den ärmeln freilassen"

    Das heißt die lange Seite (1.4m) zusammenzählen und die breite der Ärmel frei lassen? Oder soll ich die kurzen Seiten zusammenzählen? ??
    Hilfe mir ist das nicht klar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo unbekannte ;)
      du faltest deinen stoff in die hälfte und nähst dann die kurzen seiten zusammen. so weit, dass du noch ärmel einsetzen kannst. ich weiß, das ist nicht so einfach vorstellbar und man brauchst schon etwas vorstellkraft. aber einfach mal abstecken oder heften und probieren. dann siehst du, was ich meine.

      ich würde aber die größe nicht unbedingt so übernehmen sondern vorher probieren, ob es passt!
      viel spaß beim experimentieren,
      lg andrea

      Löschen
  39. Genau so etwas habe ich gesucht! Freue mich schon aufs Nachnähen :).

    Liebe Grüße vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  40. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  41. Hallo Andrea, der nächste Winter kommt bestimmt und so ein unkompliziertes Teil passt auch noch in den vollgestopftesten Termin-Kalender. Damit werde ich meiner Tochter das Nähen schmackhaft machen. Ein Foto vom Ergebnis wird dann nachgereicht (im Herbst oder Winter). Es wurde ja schon oft erwähnt; aber ich muss es auch nochmal schreiben: die Farbe ist toll. Viele Grüße Jacoba

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke du liebe! dieser post wurde heute regelrecht gestürmt und ich frage mich, wo ihr alle meine kleine Anleitung entdeckt habt ;) freu mich jedenfalls über euren besuch und dass euch mein tutorial gefällt! auf bilder bin ich immer sehr gespannt! freu mich!

      Löschen
  42. Hallo, wir sitzen gerade vor deinem tollen tutorial, das ich auch schon mit sweat umgesetzt habe und rätseln, was das fürn toller Stoff ist, aus dem DU DEINE cocoon genäht hast.
    LG
    Olivia und Marion

    AntwortenLöschen
  43. Vielen Dank für das tolle Tutorial, ich liiiieeebe so einfache Anleitungen, die zu einem schnellen Ergebnis führen, aber trotzdem nach einem komplizierten Schnitt aussehen ;) Und wenn es dann noch gemütlich UND ausführtauglich ist, ists einfach perfekt!
    Allerdings habe ich noch ein kleines Verständnisproblem. Hast du im ersten Bild den Stoffbruch verändert? Denn eigentlich müsste die lange Kante doch die ein Meter lange Kante sein, oder? Und dann müssten die 1,4m im Bruch, die man dann bis auf die Ärmelöffnung zusammennäht doch die schlussendliche Rückenlänge sein? Also irgendwie werf ich grad die Seiten durcheinander, sorry! :)
    glg Natalie

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Andrea!
    Ich bewundere deine Anleitung schon länger, inzwischen habe ich mir dafür Stoff gekauft.Und bin nun gespannt, wann ich mich an die Umsetzung traue.
    Lieben Gruß
    Annekatrin

    AntwortenLöschen
  45. Hallo. Hat der stoff eine gesammt breite von 1×1.4m
    Das er im Stoffbruch 0.5×1.4 m hat??
    Lg. Petri

    AntwortenLöschen
  46. Diese Frage stellen ich mir auch gerade. Bon Anfängerin und möchte ja den schönen Stoff nicht einfach zerschneiden.

    AntwortenLöschen
  47. Wie säumt man es am besten bei Jersey? Vielleicht mit einem Rollsaum? Ich bin voller Tatendrang und würde das gern mal nähen - hoffe, es ist wirklich so einfach wie es ausschaut ☺️

    AntwortenLöschen
  48. Super Idee, ist super für meine immer so fröstelnde Tochter im Büro, da die Ärmel sehr eng sind kann man damit prima am Schreibtisch arbeiten.

    AntwortenLöschen
  49. Wofür Pinterest auch gut ist :-) Sonst hätte ich die Jacke vermutlich nie gesehen! Toll! und gleich abgespeichert und wird erstmal für meine Mädels vernäht.
    Vielen Dank für die Bilderanleitung!!!!

    LG
    Olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bitte gerne, liebe Olga! freut mich, dass ich dich inspirieren durfte!!

      Löschen
  50. Hey, ich bin über Pinterest auf deinen Cardigan gestoßen. Geniale Schnitt-Idee und sieht so super aus, wenn's fertig ist.Toll!

    AntwortenLöschen
  51. woooohuuuu ... dieser schnitt ist ja der absolute hammer !! was hast für einen Stoff verwendet ? sweat ?

    lg nine

    AntwortenLöschen
  52. Wirklich eine simple Idee, hab ich heute gleich mal getestet...38 Minuten für eine fertige Strickjacke hab ich auch noch nie behaupten können 😂

    Dankeschön für die schöne Inspiration!

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  53. Danke für die verständliche Anleitung.
    Hat beim ersten mal auf Anhieb geklappt. Habe nur die Länge der Ärmel gekürzt, trägt sich super und ist schnell gemacht.

    AntwortenLöschen
  54. Hi, wird aus den 140x100 Stoff die Ärmel 2x mit 25 cm genommen
    Oder ist der Hauptstoff 140x100 u extra 2x 25cm für Ärmel zuschneiden.
    Und die Nähte sind quasi unter den Ärmeln?? Oder bin Anfängerin finde die ajacke aber total süß ��

    AntwortenLöschen
  55. huhu, ist das rückteil auch als kapuze aufsetzbar?

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

danke, dass du ein paar worte da lässt! ich lese alle kommentare und freue mich über jeden einzelnen!
freue mich, wenn du wieder mal vorbei schaust,
alles liebe andrea

Beliebte Posts

Instagram follow me!